Lisa-Marie Hartmann (femtoLASIK Laser Operation am 13.2.2016)

Studentin, 17 Jahre alt

 

Meine ersten Gefühle nach meinem Ankommen in die Klinik DuoVize waren gemischt. Zunächst wurden Ich und meine Mutter freundlichst beim Empfang aufgenommen und kurz darauf konnten wir bereits mit der Ärztin sprechen. Natürlich hatte ich vor der Operation Angst, diese wurde mir aber bereits beim Tag der Voruntersuchungen genommen.

 

im450 (2)Das gesamte Personal sowie die Ärzte waren stets freundlich und aufmerksam, zudem wurden mir zwei Dolmetscher zur Verfügung gestellt. Aber diese waren kaum nötig, denn ein Großteil des Personals konnte Deutsch sprechen. Die Voroperationsuntersuchungen dauerten ca. 3 Stunden. Dabei wurden meine Augen bestens kontrolliert. Mehrere hochwertige Geräte waren dabei am Werk, um auch wirklich genau sagen zu können, dass man für diese Operation geeignet ist. Nach den Voroperationsuntersuchungen ist meine Nervosität und Angst stark gesunken, da auch durch das persönliche Gespräch weitere Fragen zum Ablauf geklärt werden konnten. Nach zahlreichen Untersuchungen sind Ich und meine Mutter Abends durch den Wenzelsplatz in Prag spaziert. Da die Klinik sehr zentrumsnahe ist, war dies natürlich zum Vorteil.

 

Am Vorabend besuchten wir mehrere Geschäfte, gingen in ein Restaurant und bewunderten die Prager Sehenswürdigkeiten (ein MUSS wenn man dort ist 😉

 

Am nächsten Tag sollten wir uns um 8 Uhr morgens in der Klinik DuoVize einfinden. Dort wurden wir auch wieder freundlichst begrüßt und wir wurden darum gebeten, kurz Platz zu nehmen.

 

Danach wurden meine beiden Augen mehrfach durch Tropfen betäubt und Ich und weitere Operationspatienten haben sich in einen beruhigenden Raum eingefunden und kurz darauf, nachdem die Tropfen gewirkt haben, ging es dann auch schon los zur Operation. Diese verlief konfliktlos und völligst schmerzfrei. Ich kann somit die Lasik Laseroperationsmethode nur empfehlen!
Nachdem die Operation beendet war, bekam ich die dafür vorgesehenen Medikamente und eine Schlaftablette, denn danach sollte ich mich 3-4 Stunden im Hotel ausruhen.

 

Am Nachmittag konnte ich dann bereits viel schärfer sehen. Es ist für mich ein neues, einzigartiges Lebensgefühl! In die Weite konnte ich bereits optimal sehen, allerdings war es in der Nähe noch etwas verschwommen, aber das hat sich bis heute sehr verbessert. So bin ich dann gemeinsam mit meiner Mutter zum Palladium, Nähe des Wenzelsplatzes, gelaufen und wir haben einen Shopping Trip unternommen. Es war mir nicht anzumerken, dass ich gerade eine Operation hinter mir hatte, und ich habe mich auch nicht so gefühlt. Mir ging es bereits gut und ich hatte und habe bis heute keinerlei Probleme oder Schmerzen!

 

Am Abend sind wir dann wieder gemeinsam in eine Gaststätte gegangen. Zur Sicherheit hab ich bei stärkerer Helligkeit eine Sonnenbrille aufgesetzt, aber die ist kein Muss. Man ist halt etwas blendeempfindlich, aber auch das ist nicht schlimm. Heute, 3 Tage nach der Operation, geht es mir hervorragend und ich kann immer wieder erneut staunen, wie viel man nun aufeinmal sieht! Es ist wirklich beeindruckend und verleiht einem mehr Lebensqualität.

 

Ich kann wie gesagt diese Operation bestens weiter empfehlen! Auch die Klinik an sich macht einen sehr hygienischen, sauberen, gemütlichen, beruhigenden und vorallem professionellen Eindruck. Hier ist man, wenn man eine Sehschwäche hat, auf jeden Fall bestens aufgehoben und herzlich Wilkommen! Dies belegen auch die mehrfachen Auszeichnungen der Ärzte. Ich finde, dass die Klinik, samt Mitarbeiter, einfach unverbesserlich ausgestattet ist!